Der Salzburger Lungau

Vielfältig genießen!

Auf gut 1000 Quadratkilometern leben in 15 Gemeinden 20.000 Einwohner, es werden 15.000 Rinder gehalten und es stehen 11.000 Gästebetten zur Verfügung. „Wenn die Anzahl der Rinder, die auf der Weide stehen, die Anzahl der angebotenen Gästebetten übersteigt, ist die Gegend intakt“. Damit ist diese Region hoch intakt:

Der Lungau, der südlichste der fünf Bezirke des Salzburger Landes, auch bekannt als sonnenreichste Region Österreichs und als Sibirien Europas. Für diese Bezeichnungen ist das Mikroklima verantwortlich: Gelegen über 1000 Meter Seehöhe und an der Nordseite eingeschlossen von den Radstädter und Schladminger Tauern (Niedere Tauern); im Westen von den schroffen Hohe Tauern und im Süden von den sanften Nockbergen. In der Vergangenheit, waren diese natürlichen Grenzen manchmal vom Vorteil um den Feind auszuschließen aber diese geografische Abtrennung hat auch dazu geführt dass der Lungau sozial und wirtschaftlich hinten geblieben ist im Vergleich mit anderen Regionen, bis zum Bau der Tauernautobahn. Das positive daran ist dass der Lungau, neben die unberührte Natur und schützenwerte Kulturlandschaft, noch sehr reich an traditionell gelebtem Brauchtum ist.

Und dies waren genau die Voraussetzungen dass die UNESCO am 12. Juli 2012 dem Salzburger Lungau die Auszeichnung „Biosphärenpark- Modellregion für nachhaltige Entwicklung“ verlieh. Somit gilt der dritte und größte UNESCO Biosphärenpark Österreichs als Modelregion für nachhaltige Entwicklung.

 

Das Wort „Biosphäre“ bezeichnet einen Lebensraum, der einen besonders wertvollen Bereich für Mensch, Umwelt, Wirtschaft sowie Tradition und Brauchtum darstellt. Für Urlauber bedeutet diese Auszeichnung ein garantiert unverfälschtes Urlaubserlebnis: Wer ausgeprägte Traditionen und ökologische Vielfalt schätzt, wird sich hier so richtig wohl fühlen.

 

Im Sommer werden die Bergschuhe geschnürt, um Gipfel und Almen etwa im Naturpark Riedingtal Zederhaus, im Weißpriachtal oder in den Schladminger Tauern zu erkunden. Ob auf sagenhaften Wegen oder von Bergsee zu Bergsee: Zahlreiche Hütten und wunderbare Ausblicke laden zum Verweilen und Innehalten ein. Knapp 60 kristallklare Bergseen, zahlreiche Themenwege sowie knapp 70 bewirtschaftete Alm- und Schutzhütten warten darauf erkundet zu werden. Ein Paradies für alle Naturliebhaber.

 

Im Winter ist der Lungau ein Paradies für Schneesportler: Dafür sorgen die Skigebiete Katschberg-Aineck, Grosseck-Speiereck, Fanningberg und Obertauern mit über 300 schneesicheren Pistenkilometern sowie unzählige, ausgezeichnet präparierten Langlaufloipen. Der Lungau bietet mit seinen sieben Seitentälern eine große Vielfalt an Berg- und Gipfeltouren und gilt als Eldorado für Skitourengeher. Ein Winterwandernetz lädt Wanderer, Spaziergänger, Naturliebhaber zu unvergesslichen Winter- und Schneeschuhwanderungen ein.

 

Hinzu kommt noch die kaum belastete Luft, das reine Quellwasser was aus der Leitung strömt, alte Bräuche, authentische Menschen und eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft. Al dies macht jeder Aufenthalt im Lungau besonders wertvoll!